CC-BY-NC-SA artnoose (Flickr)
CC-BY-NC-SA artnoose (Flickr)
CC-BY-NC-SA Vermin Inc
CC-BY-NC-SA Vermin Inc
Foto: CC-BY-SA Jesse Clockwork (Flickr)
Foto: CC-BY-SA Jesse Clockwork (Flickr)

Da freut sich der Salamitaktiker

CC-BY-NC-SA artnoose (Flickr)

Caspar Clemens Mierau ist einer, der gut provozieren kann. Er weiß, welche Hebel man ziehen und welche steilen Thesen man in die Arena werfen muss, damit eine Diskussion entsteht. Troels…Caspar […]

Demo am 16.10. – Geheimdienste runterfahren

CC-BY-NC-SA Vermin Inc

Unter dem Motto “Geheimdienste runterfahren – für ein demokratisches Systemupdate” ruft die Digitale Gesellschaft am Donnerstag um 10 Uhr vor dem Kanzleramt zu einer Demo auf. Am Donnerstag tagt auch…Unter […]

Gemeinsam etwas Neues ausprobieren

Foto: CC-BY-SA Jesse Clockwork (Flickr)

Die große Grundrechte-Demo “Freiheit statt Angst” ist Geschichte. Zeit für neue Ideen.

Endlich noch mehr Überwachung, Folge 462

CC-BY-SA Laurence Chaperon (Wikimedia)

Der Bundestag übt endlich richtig Druck auf kritische Journalisten aus. So geschehen dem Netzpolitik-Blogger Andre Meister. Meister bloggt aus dem NSA-Untersuchungsausschuss live. Bei der letzten Sitzung saß hinter ihm ein…Der […]

Metrolaut 22 – Flüchtlingsabwehr an Europas Grenzen

CC-BY Noborder Network

Endlich mal wieder vereint, haben wir in Folge 22 Matthias Monroy eingeladen.
Er ist ein ausgewiesener Kenner von allem, was mit Sicherheit, Grenzen, Überwachung und Flüchtlingsabwehr in Europa zu tun hat und beschäftigt sich seit Jahren mit diesen Themen als Mitarbeiter eines Abgeordneten im Bundestag und als Autor bei Netzpolitik.org und Telepolis.

Im Podcast nähern wir uns dem komplexen Thema rund um Drohnen und Satelliten, europäische Grenzagenturen, militarisierte Zäune, vernetzte Überwachungssysteme und virtuelle Grenzen.
Wir schauen, welche Firmen mit der Grenzsicherung Geld verdienen und wie EU-Länder und -Beitrittskandidaten unter Druck gesetzt werden.

Doch nicht nur an den Außengrenzen wird die Überwachung von Mobilität engmaschiger: auch nach innen gibt es den Trend, die europäische Errungenschaft der Freizügigkeit immer mehr einzuschränken. Viele Entwicklungen der europäischen Sicherheitsarchitektur laufen unter dem Radar von Netzaktivisten und Bürgerrechtsgruppen.

Crowdfunding-Projekt für Stadtbienen gestartet

stadtbienen

Ein paar von Euch erinnern sich vielleicht noch an unseren Podcast “Bienen in der Stadt” mit Johannes. Er hat das Projekt weiter verfolgt und will mit der von ihm erfundenen…Ein […]

Mein fremdes Land

CC-BY-NC-ND girl/afraid

Ich fühle ich mich fremd in diesem Land. Die Merkelschen Jahre haben uns eingeschneit. Jede gesellschaftliche und politische Bewegung eingefroren. Getragen von einer überwältigenden Mehrheit. Festhalten. Gutfühlen. Wegschauen. Weiter so….Ich […]

Endlich noch mehr Überwachung, Folge 461

Foto: CC-BY-NC-SA yyzphillip

Mit ISIS scheint die Sicherheitsmaschine endlich wieder richtig Fahrt aufzunehmen, war ja auch schrecklich während des ganzen NSA-Skandals als die Grundrechts- und Täterschützer kurz mal Oberwasser zu bekommen schienen.

Die Space Hijackers lösen sich auf – ein Nachruf

Foto: Space Hijackers

Nach 15 Jahren und etwa 50 Aktionen verabschiedet sich die geniale Londoner Kommunikations- und Spaßguerillagruppe Space Hijackers in den Ruhestand.

Politikerverdrossenheit: Mehr Zufall wagen!

CC-BY-NC Duca di Spinaci

Jetzt schreien alle wieder auf, dass nur noch die Hälfte der Menschen wählen geht. Wie wäre es eigentlich, wenn Nichtwähler ins Parlament gelost würden?

Metrolaut Spezial: Mit dem Fahrrad von Brandenburg nach Shanghai

cimg50912

John hat Valentin und Jule eingeladen, die zusammen eine riesige Radtour gemacht haben. Jule war bis Istanbul dabei, Valentin ist noch 10.000 Kilometer weiter bis Shanghai gefahren.
Wir sprechen über die nötige Ausrüstung, schräge Begegnungen, schöne Orte und den Reiz des Fahrradfahrens.

Blattkritik: Dabiq, das Männer-Magazin des Islamischen Staats

dabiq_computerspiel

Schon in dritter Ausgabe produziert das Al-Hayat Media Center des Islamischen Staates das Dschihadisten-Fanzine “Dabiq” – wir haben es uns angesehen.