Ein Schmetterling kann…

… einen Taifun auslösen. Der Windstoß, der durch den Flügelschlag verdrängt wird, entwurzelt vielleicht ein paar Kilometer weiter Bäume. Oder zumindest die “Du bist Deutschland” – Kampagne.

Dass die “Muntermacher”-Kampagne jetzt mehr als zuvor einen faden braunen Beigeschmack bekommt, ist die eine Sache. Medienpolitisch die größere Sensation und die wichtigere Nachricht des Tages ist: “Blogger decken auf”. Auf einmal werden Blogs zitiert, gelten als Quelle. Den Durchbruch hatten viele schon für den Wahlkampf zur Bundestagswahl erwartet, doch da blieb er aus. Spreeblick hat mit seinem Relaunch und als Multiplikator dieser Geschichte jetzt sein “Jamba2” erlebt – und mit Spreeblick freut sich die ganze Blogosphäre. Klar, Spreeblick ist ein Vorreiter, und nicht jedes Pipifax “Gestern habe ich Cornflakes gegessen” – Blog wird so eine Power entwickeln können. Aber eben auch die Pipifaxe können zusammen mit den Vorreitern eine Geschichte groß machen. Darin liegt einerseits Macht – aber auch Verantwortung.

Ein Kommentar

  1. Blibla says:

    Blogger haben Power! Aber jetzt darf man nicht zu selbstverliebt werden. Denn auch große NGOs haben mit Guerillaaktionen – ähnlich wie die Blogger im Netz – die Öffentlichkeit erobert und wurden nach vielen Erfolgen nicht immer hinterfragt, was manchmal nötig gewesen wäre (siehe Brentspar-Desaster). Selbstreflektion ist eine Tugend! Außerdem kann der Aufdeckungszwang auch zu unlesbaren Ergebnissen führen (siehe Spiegel), wo hinter allem eine Falle und böse Absichten vermutet werden. Trotzdem: Hut ab, Blogger! Ein Achtungserfolg!

Hinterlasse einen Kommentar