Wo bleibt Eddy the Eagle?

foto: midiman@flickrWie schon geschrieben, bin ich ja großer Fan von dem ganzen Olympia-Zirkus. Was neben dem nicht mal mäßig lustigen “Waldi & Harry” wirklich schade ist: die Außenseiter kommen zu kurz. Schwergewichtige Ukrainerinnen im Eiskanal, überrundete Koreaner auf der Loipe, stürzende Kenianer bei der Abfahrt, Skispringer, die nach 40 Meter schon aufkommen – und trotzdem gerade eine persönliche Bestleistung erreicht haben. Da wird den ganzen Tag von olympischen Geist gefaselt. Ich seh schon den Waldi mit seiner sonderbaren Oberlippe (schaut mal genau hin) “Dabeisein ist alles” vor sich hinschnauzern – und dann: nix. Ein paar kleine Ausschnitte. Bilder des Tages – Bullshit.

Da wiederholen die den ganzen Tag den Scheiß, den man eh schon gesehen hat. Sage und schreibe 14 Mal mal musste ich gestern die Hämoglobinschabracke Evi Sachenbacher sagen hören: “I hob no nie so´vül gtrunken wie heut”. Räumt den Kleinen mehr Platz ein! Das wäre nicht nur lustig, sondern auch wirklich sportlich. Und ich bin mir sicher: die Leute würden es lieben. Aber nö, euch gehts doch nur olympisches Gold. Langweilig!

Hinterlasse einen Kommentar