Lehrvideo Kapitalismus

5 Kommentare

  1. Hariberto says:

    Vorsicht vor rechtem Gedankengut:
    a) “die Menschen sind faul, deshalb müssen sie gefressen oder zur Arbeit gezwungen werden” – eine doch nicht ganz einwandfreie Behauptung, die schlussendlich nur die wahl zwischen Gewaltherrschaft A und Gewaltherrschaft B zulässt. Kommunismus, Anarchismus und sonstige auf dem Guten im Menschen aufbauende Organisationsform sind dadurch ausgeschlossen. Das Video ist also weniger Kapitalismuskritisch als es zu sein scheint.

    b) Der Youtubeuser “maxvonbock” hat in seinem Youtubeprofil in der Kategorie “Favoriten” ein Video, welches den NPD-Wahlslogan “Die Indianer hießen die Einwanderer willkommen, heute leben sie in Reservaten” auf drollige Comicart visualisiert. Damit macht der Ersteller des Videos seine rechte Gesinnung ganz deutlich.

  2. John F. Nebel says:

    Hariberto, danke für die Hinweise.

    zu a) Das halte ich nicht für so schwierig. Denn viele Menschen haben wenig Lust zu arbeiten und widmen sich lieber den schönen Dingen des Lebens. Der Wunsch nach Faulheit wird in fremdbestimmten Arbeitssituationen nur größer. Ich sehe hier keinen wirklichen Widerspruch – sondern eher eine Vereinfachung.

    zu b) Ich hatte mir den Youtube-User nicht angeschaut (Asche auf mein Haupt!). Das von dir angesprochene Video The Immigration Debate kann man tatsächlich so deuten, dass Immigration den “angestammten” Bewohnern zum Schaden ist. Da hast du durchaus Recht. Einen Zusammenhang zur NPD sehe ich aber nicht.

    Was tun? Video rausnehmen?

  3. Hariberto says:

    zu a) “[…] die meisten halbintelligenten Lebensformen sind faul und entwickeln auch unter Zwang keine rechte Arbeitsmoral […]”
    Der Satz enthält die Aussage, das Menschen von Natur aus faul sind. Das würde bedeuten, dass keinerlei vernünftige Zivilisation möglich wäre ohne ordentlichen Druck, da sonst alle Menschen in der Gegend rum lägen um sich die Eier zu kraulen. Eine recht antiemanzipatorische These.

    zu b) Das Video ist ganz deutlich eine Visualisierung einer von der NPD genutzten Parole. Ob der Videoersteller die NPD überhaupt kennt, ist ja egal, Aussage des Videos ist jedenfalls, dass Einwanderer fiese Menschenfresser sind. Und wenn Herr von Bock derartige Ansichten hat, steht er einer anderen Seite als ich.

  4. @ Hariberto:

    Wenn man inhaltlich keine Kritik üben kann, kritisiert man die Kritiker, stimmt’s? Woher kennst Du Dich eigentlich so gut mit NPD-Parolen aus? Alle einstudiert? Im Übrigen waren die Europäer in den USA in der Tat sowas wie “fiese Menschenfresser”, die ihnen erst ihr Land geraubt und ausgebeutet haben. Gleichzeitig wurdne ihre Stämme in Kriegen dezimiert und der Rest in Reservate gesteckt, wo sie herumvegetieren dürfen. Was da wiederum mit der NPD zu tun haben will, entspringt wahrscheinlich nur Deinen wirren Windungen zwischen den Ohren, die eine bestimmte Absicht verfolgen, stimmt’s?

    Gruß

    Alex

  5. John F. Nebel says:

    Na ja, Perspektive 2010. Hariberto hatte ja durchaus berechtigte kritische Anmerkungen gebracht.

    Ich halte den Vergleich des “immigration Debate” Videos mit der NPD-Parole für Quatsch. Natürlich wird in dem Video gezeigt, dass die Europäer die Native Americans plattmachen. Und das ist ja historisch richtig. Wenn jetzt dieser Umstand auf die heutige Immigration umgemünzt wird, dann ist das natürlich ausgemachter rassistischer Schwachsinn. Aber das Video hat nix mit der NPD und ihrer Parole a la “…und nachher sitzen wir Deutschen in Reservaten und außen laufen die Mullah-Aufpasser und kontrollieren uns” zu tun.

    Zum Lehrvideo Kapitalismus: mag sein, dass das Menschenbild der Macher ein schlechtes ist, ich mag dennoch die Art und Weise wie hier erklärt wird.

Antwort auf John F. Nebel Cancel Reply