Manche Ideen kommen immer wieder…

…so auch die “Döner Lounge” von 2005 (oder war es 2004?), die sich jetzt “Sexy Döner” nennt und unweit vom ursprünglichen Ort einfach plakativ ins Bagdad am Schlesi verlegt wurde. Aber: Wenn das Sparkassen-Magazin darüber schreibt, ist es mit der Szenigkeit wahrscheinlich vorbei. Was an einer vor Fett triefenden, aus Fleischabfällen bestehenden Junkfoodware “Sexy” sein soll, ist mir übrigens vollkommen schleierhaft.

5 Kommentare

  1. John F. Nebel says:

    Ey Canova, mal nichts gegen den Bagdad Döner. Der ist nämlich aus eigener Produktion und wirklich gut. Woanders esse ich die Scheisse nicht. Und überhaupt: im Dürüm mit Currysose. Unschlagbar.

    Aber stimmt: Dönerlounge ist echt ne Uralt-Idee. Und wenn die Sparkasse drüber schreibt, ist in der Regel alles vorbei. Haben die eigentlich auch über die “Reclaim the Sparkasse”-Aktionen geschrieben?

    Und dieser Mantu: Ist das nicht so ein Universal-Fuzzi?

  2. YoMan says:

    Hey Leute
    Sexy Döner hat nichts mit der DönerLounge zu tun. Sexy Döner sind Trittbrettfahrer.

  3. Lou Canova says:

    Hey YoMan! Gut zu wissen. Die Döner Lounge war nämlich cool!

  4. heinz says:

    dauernd diese hater…nee nee nee

  5. Lou Canova says:

    Lieber Heinz, nicht so unfreundlich. Wir sind keiner Hater. Du musst aber akzeptieren, dass alles, was du magst, von uns schon vor 5 Jahren gemocht und gemacht wurde.

Hinterlasse einen Kommentar