Schickimicki braucht keine Rechtschreibung

grill-royal-silvesterparty_1198076693907.png

Hundert Euro Eintritt, Flaschenwein und Champagner exklusive: Im Edelrestaurant “Grill Royal” an der Friedrichstraße auf – im wahrsten Sinne des Wortes Spreehöhe – wird der Jahreswechsel gefeiert. Mondän. Edel. Und falschgeschrieben. Denn “Silvester” heißt hier “Sylvester”. Geld heißt nicht Bildung. Luxus braucht keine Rechtschreibung. Irgendwie trotzdem peinlich. Oder nicht? Doch! Peinlich! Eines muss man aber dem Grill Royal eingestehen: Hier gibt es wirklich das beste Steak der Stadt.

Hinterlasse einen Kommentar