Gewerkschaften macht endlich mal PR!

BVG-Streik in Berlin. 12 Prozent mehr Lohn fordern – gute Sache. Spontan den Streik ausrufen – gute Sache! Mich zum Laufen zwingen – gute Sache! Aber bitte, ver.di und ihr anderen Gewerkschaften: Plant doch mal die Kommunikation. Bevor ihr anfangt zu streiken. Sonst können nämlich diejenigen, gegen die ihr euren Arbeitskampf macht, immer in die gleiche “auf den Schultern der Fahrgäste”-Kerbe schlagen. Und das bringt´s ja dann für euch auch nicht so.

5 Kommentare

  1. Lou Canova says:

    Meine Rede.

  2. Dottore says:

    Ich erlaube mir einen manuellen Trackback auf einen Artikel mit thematischem Bezug:

    Gewerkschaften: die Folgen für die Menschen

    Besten Dank.

  3. Fahrgast says:

    Schon wieder versagt! Nachdem nun die Monatskarten gekauft sind, wird heut bekanntgegeben, dass es ab Mittwoch für zehn Tage Streik gibt.

Hinterlasse einen Kommentar