Mein Frieden mit Microsoft

mslogo-1.jpgWir bei Metronaut (klingt ein bisschen wie “Wir bei Jack Daniels” :-) – oder zumindest ich – haben kein Problem mit Microsoft. Ganz im Gegenteil: Microsoft war immer gut zu uns (oder zumindest zu mir). Im Gegensatz zur Plattenindustrie wurden wir zu eZine-Zeiten von Anfang an mit MS-Mac-Produkten bemustert und – ganz ehrlich – ich bin froh darüber, dass die Damen und Herren Office für Mac produzieren. Vielleicht ist man als Mac-User auch etwas entspannter im Umgang mit den Konzernprodukten. Denn Office ist ja nicht Windows, gell? Der neue Release “Office 2008” scheint jedenfalls auf den ersten Blick recht solide zu sein und wenn ich daran denke, was für einen Schrott an Hardware von Apple in der letzten Zeit produziert wurde (mein iPod ging genau nach 13 Monaten kaputt und Apple repariert ja nur 12 Monate auf Garantie), bin ich froh, eine amtliche Alternative im Softwarebereich zu haben. So! Das musste mal gesagt werden.

5 Kommentare

  1. Horst Henker says:

    Was ist bloß mit Metronaut los? Kaum schreibt hier dieser Canova, wird nur noch werbung gemacht. Das ist PR der übelsten Sorte. Ich will mein Geld – oder John F. Nebel zurück!

  2. Lou Canova says:

    Microsoft = Gott

  3. einFan says:

    Schön, wenn Dinge funktionieren würden. Die Oberfläche von MS-Office ist nett anzusehen, Grammatik- und Rechtschreibkontrolle überzeugen. Leider gibt es noch einen “klitzkleinen Bug”: Das Programm hängt sich alle 35-40 Minuten auf, mit Glück findet sich eine Sicherheitskopie der aktuellen Datei der nur die letzten 5 Arbeitsminuten fehlen.

    Aber dafür hilft kleines nagelneues Update mit nur 110 MB Daten (entpackt rund 340 MB, also soviel wie ein komplettes Open Office).

    Ergebnis: Die Anwendung stürzt nun alle 30-35 Minuten ab!

    Naja sind wir nicht so: MS ist ja nach eigener Nummerierung auch “erst” bei der 12. Version seiner Softwaresuite. Und wer als Studi nur 100 € zahlt, darf bei komplexen Texten über 3 Seiten keinen Support erwarten. (Erwähnte ich dass das Dokument keine Tabellen und wenig Formatierung enthält?)

    Fazit: Jetzt wird mit NeoOffice beendet, das hängt deutlich seltener und ist GRATIS!

  4. Marco says:

    Ja, das neue Office macht einen soliden Eindruck.

    Ich kann nur leider Anwendungen die verhältnismäßig lange starten nichts abgewinnen. Ich glaube sogar, das Office04 unter Rosetta schneller startet als das neueste Release…

    …sogar Photoshop ist schneller auf meinem MacBook…

    Aloha, Marco

  5. Lou Canova says:

    Geschwindigkeit scheint mir ein Problem bei vielen Anwendungen zu sein. Die Programme für den MAc werden zunehmend immer größer, dadurch vielleicht auch vielseitiger, aber eines ganz bestimmt nicht: schneller. Insofern kann ich dir recht geben, Marco. Solide, aber kein Verbesserung bzgl. der Geschwindigkeit. Aber meine Wahrnehmung ist subjektiv. Wenn man mich heute an meinen alten 400mhz G4 setzen würde, wäre bestimmt ein Unterschied zu merken (von OS9 ganz zu schweigen). Aber ohne Vergleich kommt mir alles seit Jahren gleich schnell bis langsamer vor.

Hinterlasse einen Kommentar