Jetzt aktiv werden: Keine neue Autobahn in Berlin

Die Freunde des Betons wollen die Autobahn von Berlin-Neukölln durch den Treptower Park brechen, dann auf einer Doppelstockbrücke über die Spree klotzen, mit Autobahnkreuzen am Ostkreuz auffahren und letztlich die Bezirke Treptow, Friedrichshain und Kreuzberg mit noch mehr Verkehr verstopfen.

Einen Überblick zur Beton- und Autobahngeschichte Berlins gibt es bei Spreeblick.

Bis zum 9. April können die Planungen eingesehen werden, bei der Bürgerinitiative BISS gibt es mehr Infos und Möglichkeiten Einsprüche abzusetzen.

Wäre gut dieses Mammutvorhaben zu stoppen und für Alternativen (wie billigere Monatstickets) zu werben…

geschrieben von: John F. Nebel

John F. Nebel ist Blogger, Podcaster und Journalist. Bei Metronaut sind seine Themen Soziale Bewegungen, Grundrechte, Freiheit, Überwachung, Netzpolitik, Aktivismus, Public Relations und alles andere, was ihn gerade interessiert.

Hinterlasse einen Kommentar