Guttbye-Demo gegen Guttenberg: Sammlung von Nachrichten, Links, Fotos, Video

Ungefähr 500 Menschen haben heute in Berlin gegen Verteidigungsminister Guttenberg demonstriert. Das ist angesichts der kurzen Mobilisierungszeit von gerade mal 36 Stunden ziemlich beeindruckend. Noch beeindruckender war, dass alle Teilnehmer Schuhe dabei hatten, die sie – in Anlehnung an die islamische Geste – in die Luft hielten und später auf dem Zaun des Verteidgungsministeriums aufreihten.

Hier mal ein kleiner medialer Überblick zur Anti-Guttenberg-Demonstration (wird weiter aktualisiert):

Nachrichten:

Vom 26.2.
Stern.de
Saarländischer Rundfunk
Tagesspiegel.de
RBB
Morgenpost.de – Artikel1
Netzpolitik.org
Hamburger Abendblatt
Express.de: “Wütend strecken sie sogar ihre Schuhe in die Höhe”
Morgenpost.de: “Sehr friedliche Demonstration”
Bild.de (nur dpa-Meldung)
Mittelbayrische Zeitung: “Sie hängten Schuhe an den Zaun”
Welt.de: Hunderte demonstrieren vor Verteidigungsministerium
Tagesschau.de – Tagesschau in 100 Sekunden (Download mp4)
Spiegel.de: Mit dem Schuh gegen Guttenberg
B.Z. Berlin
HNA.de
Tagesthemen
ZDF Heute

27.2.
Stuttgarter Nachrichten
Stern.de: Mit Schuhen gegen den Copy & Paste-Minister
Scusiblog: Demo-Kurzbericht
Podcast: “… wahrscheinlich erste Twitter-Demonstration in Deutschland”
Berliner Zeitung: Guttenbergs Beliebtheit sinkt
taz.de: Protest gegen Plagiator
RTL.de: Guttenberg im Kreuzfeuer der Kritik
Rheinische Post: Demonstranten zeigen Guttenberg die Schuhe
Handelsblatt.com: Protest gegen den Lügenbaron
Berliner Kurier: Erste Demo gegen Doktor Schummel

2.3.2011
Zeit.de: Eine spaltende Persönlichkeit (Resümee)

Interessant darin u.a.:

Am Samstag gehen in der Hauptstadt Hunderte Demonstranten gegen Guttenberg auf die Straße. Sie schwenken ihre Schuhe als Zeichen der Abscheu. Es ist – gemessen an sonstigen Protesten – keine große Demonstration. Aber sie liefert den Fernsehkameras großartige Bilder.

… und viele mehr.

Plakate, Slogans, Sprüche:
“Doktortitel am Hindukusch verteidigen!”
“Rücktritt!”
“Lügen haben Gel im Haar”
“Summa cum fraude”
“1,2,3 – keine Doktorspielerei” “Hopp, Hopp. Hopp – Doktorspiele stopp!”
“Lug & Trug”
“Die Frisur sitzt. Das Amt bleibt. Drei-Lügen-Taft”
“Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie abstreitet”
“Junkernland in Bauernhand!”
“Meine 15 Cent Flaschenpfand will ich auch zurück!”
“Doktor der Herzen”
“Plagiator – hasta la vista”
“Berlus-Gutti”
“Jede Demokratie hat jemanden, der so dreist lügt. Bild Dir Deinen Minister.”
“Schickt den Gutti heim zu Mutti!”
“Nicht mal Mutti glaubt dem Gutti”
“Ich habe 250 Mal aus Versehen abgeschrieben”
“Jagt in davon – Lügenbaron”

Bilder:
piksa.info
SebJabbusch
Hellercom
Hamburger Abendblatt
Morgenpost.de Galerie
Markus Sauer
Michaela Hanf
Umbruch Bildarchiv

Videos:

Weitere Videos:
http://www.youtube.com/watch?v=Cz22Vl3j2h8

Und dieses Video ist zwar nicht von der Demo, aber diese Einschätzung von Prof. Lepsius von der Uni Bayreuth ist vernichtend:

geschrieben von: John F. Nebel

John F. Nebel ist Blogger, Podcaster und Journalist. Bei Metronaut sind seine Themen Soziale Bewegungen, Grundrechte, Freiheit, Überwachung, Netzpolitik, Aktivismus, Public Relations und alles andere, was ihn gerade interessiert.

31 Kommentare

  1. Thomas Graf says:
  2. harald der 4. says:

    Ich habe da mal eine Verstädnisfrage: Guttenberg ist ein Betrüger. Ok, das sind wahrscheinlich recht veiel Spitzenpolitiker. Ehrliche Menschen kommen wohl in unserem System wahrscheinlich eher ausnahmsweise in so hohe Positionen. Aber warum wird nun gerade wegen dieser Doktorarbeitssache protestiert? Ich find ehrlich gesagt, die Internetzensur, deutsche Kriege, die schrittweise Einführung des Demonstrationsverbot oder den Bundeswehreinsatz im Innern viel schlimmer.

  3. Alexina says:

    harald der 4.:
    die Sache ist für das, was du ansprichst wichtig, weil: für alle diese Salami-Taktik-Sachen wird nur zu gerne DIE Wissenschaft benutzt.

    “STOPP-Schilder helfen gegen KiPo im Internet” bewies jüngst Dr. Sowieso aus sowieso.

    “Liquid Democracy hat keine erkennbaren Nutzen”, zeigte eine Studie von Forschern der Universität Buyreuth, *hust*, der Universität Sowieso.

    “Überwachung des öffentlichen Raumes ist juristisch erste Sahne und Soldaten im Inneren sind och voll im Einklang mit diesem GG-Schreibselding”, zeigte Dr. jur. Gel-Leckt von der Hochschule Frauden.

    Das nennt man Instrumentalisierung von Intellektuellen. Die wird gerade nicht wenig willfährig mitgemacht. Aber es wird auch gerade nicht schlecht dazu gezwungen.

    Denn es gab ja wenig Studien
    zb zu
    “Bachelor könnte europäisches Bildungswesen noch mehr ruinieren” bewies Erziehungswissenschaftlerin X aus Universität Sowieso.

    oder
    “Wertezerstörung kann schlecht für die ganze Grundbefindlichkeit und Gesundheit ganzer Völker sein” bewies Forscherteam aus Sonstwo, weswegen verschiedene Partein und Wirtschaftslobbyisten unverzüglich damit aufeghört haben, meldete die BILD.

    oder
    “Laissez faire in der Wissenschaft ruiniert Kulturen” bewies Forscherteam einer wichtigen Kommission zu Forschungsethik, die daraufhin deren Vorschlag annahm.

    solche Studien gab es ja eher nicht die letzten Jahre. Und wenn doch, dann zu spät und kastriert.

    Es ist aber auch die gegenwärtige Situation, die sehr wichtig ist:
    Der Professor, der den Herrn Guttenberg des Wissenschaftsbetrugs bezichtigt hat, ist selbst: Jurist!
    Und wie es so ist: im gleichen Berufsfeld steht man sich erstmal nahe. Je adliger der Beruf ist, umso mehr ist das so.
    Da lullert man sich nicht gegenseitig vorschnell ans Bein. Weil da so viel über “Freundschaft als Geschäftsbeziehung” funktioniert.
    Nun hat aber ein Jurist den nicht ungefährlichen Schritt gemacht, nicht nur einen Juristen als Betrüger zu beschuldigen. Nein, er hat gleich einen Bundesminister dieser Sache bezichtigt.
    Daraus kann man schließen: in dem Laden, der Uni, kocht es. Es kocht da so sehr, dass ein Mit-Jurist das Verschweigen der Sache schlimmer findet als jede mögliche Konsequenz, sollte er doch Unrecht gehabt haben (er hätte sich ja immerhin auch richtig krass irren können! Und dann gegen einen Bundesminister! Der auch noch Jurist ist! Damit wäre seine Karriere gelaufen gewesen und seine Ehre dahin.).
    Man muss erstmal soweit kommen (auch noch als Deutscher!) ein weiter-schweigen schlimmer als alles andere zu finden. Und es muss betont werden: das ganze auch noch unter Juristen und gegen einen Kriegsminister!

    Der Kampf um die Demokratie und den Frieden und die Wahrheit findet auf vielen kleinen Feldern statt, eines davon heißt Universität. Wenn wir nun längere Zeit Salamitaktik gegen unsere Freiheiten und Errungenschaften ertragen mussten: so machen wir es jetzt umgekehrt und kleben mal wieder alle Scheiben nach und nach zusammen, zu einem schönen großen Gefüge von wieder miteinander verbundenen Schichten. Schichten, die alle was miteinander zu tun haben und von denen man uns allzu lange einreden wollte und von denen wir auch allzulange nur allzugerne geglaubt haben, dass sie alle gar nichts miteinander zu tun hätten.

    Und dann müssen die Deutschen sich aus internationalen Gründen dagegen zur Wehr setzen. Sonst stehen sie nämlich mal wieder als das Volk da, das bloß zugeguckt hat, das von allem wusste und trotzdem nichts machte, dass also kein Problem mit Betrug hatte.
    Das wäre eine schlechte internationale Werbung.

  4. Hauke says:

    Erstmal ein herzliches Hallo,

    alle von dieser Demo, die noch nie bei einer Arbeit geschummelt haben sollen bitte mit der Demo fortfahren wie es ihnen beliebt. Allerdings das Leute, welche selber schon geschummelt haben, gegen einen anderen Kritik üben ist einfach nur lächerlich

    MfG Hauke

  5. @hauketroll says:

    halt einfach deine finger still!

    es geht um die dreisten lügen, “nichts abgeschrieben zu haben, obwohl der nachweis mehr als erbracht war. der mann betrügt wissentlich.
    jeder andere überführte “abschreiber” (vor allem bei einer doktorarbeit!) wäre schon lange “in sack und asche gegangen” aber nicht dreist lügend vor fernsehkameras.

    also: FRESSE HALTEN!

  6. fx says:

    > Allerdings das Leute, welche selber schon geschummelt haben,
    > gegen einen anderen Kritik üben ist einfach nur lächerlich

    Ach ja? Und weil ich damals im Kindergarten mal Hauke auf die Nase gehauen habe, darf ich heute auch nicht gegen sinnlose Kriege sein?

  7. auch Hauke says:

    Hallo Hauke,

    Dir ist hoffentlich klar, dass die von Dir geäusserte Meinung soetwas wie Berlusconi in Italien produziert konnte? Natürlich darf man an unsere Volksvertreter mit einem gehobelteren Mass an Anspruch herantreten als an Dich und mich!
    Und lächerlich ist dieses Rumgeeier und diese Salamitaktik der politisch “Verantwortlichen”.
    Oder doch nur ein Troll…

    Hauke

  8. roggenschrotbrot says:

    @hauke

    Wer in der schule Hausaufgaben abschreibt oder in einer Arbeit von vielen spickt ist ein gesunder heranwachsender und zeit gesundes Haushalten.
    Wer in der Oberstufe damit die Aberkennung einer wichtigen Klausur riskiert, ist risikofreudig, kann aber scheinbar nicht rechnen.
    Wer in der Abiturprüfung spickt, ist vermutlich betrunken.
    Wer im Studium eine Hausarbeit plagiiert riskiert eine Exmatrikulation und ist mehr als dämlich.
    Wer seine Bachelor/Master/Diplomarbeit plagiiert ist zunehmend kriminell.
    Wer seine Doktorarbeit plagiiert/schreiben lässt darf sich mit seiner eigenen Dämlichlkeit entschuldigen, denn er hat nur “geschummelt”.

  9. Tim says:

    @Hauke:

    Nein, Deine Argumentation ist lächerlich. Denn zum einen besteht zwischen “mal bei einer Arbeit geschummelt haben” und dem systematischen Erschleichen eines Doktor-Titels in Guttenbergscher Manier, nebst der anhaltenden Leugnung, ein nicht unbeachtlicher Qualitätsunterschied. Und zum anderen dürften die meisten der Protestierer eher keine Ministerposten oder ähnlich hochrangige Positionen bekleiden, wie sie natürlich erhöhte Anforderungen an die persönliche Integrität ihrer jeweiligen Inhaber stellen.

    Herzlichst, Tim.

  10. frankdrebin says:

    Universität Buyreuth, muahaha, auch net schlecht, hehe

    @ Hauke:
    Möchten Sie ernsthaft ein Abschreiben in der dritten Klasse oder das Fahren mit 40 in der 30-Zone mit Betrug in einer Doktor-Arbeit vergleichen?

  11. creezy says:

    Leute, das geht hier doch nicht alleine um das Abschreiben. Es geht darum, dass er sich am 18.02. als Bundesverteidigungsminister in eigener Sache – aber als Minister – vor laufender Kamera hingestellt hat und behauptet hat, er habe nicht kopiert/abgeschrieben. Und der Plagiatvorwurf sei aus der Luft gegriffen. Und wer etwas anderes behauptet, würde lügen. Und dazu hat der Bundesverteidigungsminister auch noch die Frechheit besessen und die Pressevertreter auszusuchen.

    Leben wir in einer Demokratie? Haben wir den Artikel 5 im Grundgesetz festgeschrieben? Der Kerl hat das Volk belogen. Und die Presse- und Meinungsfreiheit beschädigt. Im Amt! Und daraus lässt sich nur schließen, dass er offensichtlich komplett die Bodenhaftung verloren hat – deswegen gehört er abgesetzt, wenn er nicht freiwillig geht.

  12. Eulenspiegel says:

    War leider nicht dabei. Hätte noch einen Sloganvorschlag für die nächste Demo: “Raubzitierer sind Verbrecher”. :-)
    Hier gibts auch ein Bild dazu:
    http://img535.imageshack.us/i/raubzitierer.jpg/

  13. ibasid says:

    Ein aufrichtiges Danke an Teilnehmer aus der Ferne (Bayern)!
    In D stinkt es mittlerweile unerträglich.

    Wer hier nur von ‘schummeln’ schreibt hat den Umfang der
    Sache wohl nicht erkannt oder will stören. Hier geht um ‘ne Kante mehr.
    Mir vor allem um die Frage, warum die Kanzlerin und weite
    Teile von CDU und FDP mit derartiger Beharrlichkeit an diesem
    Mann festhalten.

    Sich nur die Blöße zu geben wegen, alleine wegen seiner (gepushten) Populariät
    kann ich mir nicht vorstellen. Seine Leistungen? – Nee.
    Die Kanzlerin ist nicht dumm und auch nicht schlecht informiert.
    Sicher weiß sie, dass dieser Mann durch die Straftat an sich nicht mehr
    tragbar wäre. Und erst recht durch die offensichtlich unehrliche Aufarbeitung.
    Von der Sache her hätte Sie, ob sie ihn ‘mag’ oder nicht schon längst
    entfernen müssen, denke ich.

    Deswegen frage ich mich, warum auch bisher recht ordentlich wirkende
    Politiker riskieren ihre eigene Glaubwürdigkeit zu
    verspielen. Mehr noch, ich meine sogar, sie decken einen an und für sich glasklaren Vorfall derart aggressiv, wie es selten der Fall war. Mir scheint es schier ‘dummdreist’.

    Das besorgt mich.

    Für mich sind sie dadurch Mittäter. Ohne Sachargumente die offensichtlichen Tatsachen zu leugnen grenzt an den gleichen Realitätsverlust, den Prof. Lapsius bei Herrn Guttenberg vermutet.

    Aus diesem Grund komme ich zum vorläufigen Schluss,
    entweder, sie sind inkompetent, was nicht tragbar ist,
    oder sie sind ‘schlecht’, was ebenso untragbar ist. –
    Ergo müssen m.E. Alle gehen, die das ‘kleinreden’.

    Aus meiner Sicht: Ein Verbrechen an der Demokratie.

    Angeblich stinkt der Fisch vom Kopf her.
    So schaut’s wohl aus.

    Und wo kommen wir, wenn auch nur einer sagt, das machen doch andere auch?
    Das möchte ich gar nicht zu Ende denken. Man kann ja wohl noch
    an seine Minister etwas höhere Ansprüche haben, als an ‘Otto’-Normal.

    Welch schwachsinnige Argumentation.

    Herzliche Grüße und hoffentlich für die Zukunft
    viel Erfolg beim ändern des wirklich Schlechten
    in unserer Gesellschaft.
    _________________________________________________________________
    Morgen mach ich was ‘Gescheites’, wenn ich zwischen all dem Kopf schütteln Zeit finde.

  14. Erik Weber says:

    @Hauke: Hast Du eine Ehrenerklärung am Ende der Ausbildung abgegeben?

    “Emelie” wurde für einen Pfandbon gefeuert, ER ist ein Raubkopierer, der “sorry” sagt und das war’s? Ein Raubkopierer mit Gewinnabsicht, das Kompilat – das ist keine Schummelei – wurde 900-mal (angeblich) gedruckt und war käuflich zu erwerben. Laß’ Dich mal beim MP3-Raubkopieren erwischen und verweise dann auf KTzG, wird ein schöner Präzedenzfall. Da kannste die MP3s zurückgeben wie Du willst.

    Egal – hoffentlich hält sich unser populärster Baron aller Zeiten, kurz: PoBaZ, noch 10 Tage, ich will mal wieder nach Berlin, die Demo ist ein guter Anlass.

    Viele Grüße
    Erik.

  15. ibasid says:

    Passend zur Guttenberg-Lichtgestalt-Heilsbringer-Kampagne:

    Hut ab, Frau Holofernes (Wir sind Helden)

    Hier die Antwort (per copy & paste)auf eine Anfrage der BILD-Werbeagentur an ‘Wir sind Helden’ bei der aktuellen BILD-Werbekampagne teilzunehmen:

    Liebe Werbeagentur Jung von Matt,

    bzgl. Eurer Anfrage, ob wir bei der aktuellen Bild -?Kampagne mitmachen wollen:

    Ich glaub, es hackt.

    Die laufende Plakat-?Aktion der Bild-?Zeitung mit sogenannten Testimonials, also […]

    […] ich weiß, dass ihr drauf scheißt.

    Die BILD -?Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash-?Kulturgut und kein harmloses “Guilty Pleasure” für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle-?Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild -?Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutschlands.

    Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument — nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda.

    In der Gefahr, dass ich mich wiederhole: ich glaub es hackt.

    Mit höflichen Grüßen,
    Judith Holofernes

    Quelle: http://www.wirsindhelden.de
    ___________________________________________________________
    Der ein oder andere könnte sich daran ein Beispiel nehmen.

    Nochmals Grüße aus Bayern

  16. vayo says:

    Danke für die gelungene Übersicht! Ich hab hier noch sehr schöne Fotos gefunden: http://www.michaelahanf.de/2011/02/anti-guttenberg-demo/

  17. kewi says:

    Hallo,

    vielen Dank für die vielen Infos auf dieser Seite.

    Mann, bin ich froh, dass ich doch hin und wieder auf die (angeblichen nur) ca. 30 Prozent meiner Mitmenschen stoße, die nicht auf den smarten Typen “abfahren”. Was ist nur mit unserem Volk los, hat es sich schon so sehr daran gewöhnt, von den Politikern belogen und betrogen zu werden, dass es den Fall Guttenberg als Kavaliersdelikt betrachtet? Oder ist es einfach nur Bequemlichkeit im Denken und im Handeln?

    Schade, dass ich nicht in Berlin lebe. Hätte ich doch zu gern auch meine Schuhsohle und damit meine Meinung gezeigt. So mach ich das von hier aus mal eben, sozusagen als solidarische Geste…

  18. Anna says:

    Also wer heute immer noch meint, man könne diese Betrügerei (und die Unterstützerei einer Kanzlerin) mit “wer noch nie geschummelt hat” und “alle schummeln doch mal” vergleichen, der hat meiner Meinung nach noch nicht alle Berichte zum Thema gelesen, sorry.

    Und wer über eine “Schummelei” so einfach weg geht, die eine Salamitaktik, weiteres Lügen, eine Bild-Kampagne, ein stures Beharren auf “das werd ich schon aussitzen” und das ganze drumherum beinhaltet, der erachtet (mir sehr wichtige) Werte als total wertlos. Was hat es damit zu tun, wenn andere schummeln? Rein überhaupt nichts.
    Im Übrigen kann wahrscheinlich jeder 2. hier die Folgen aufzeigen, die es gehabt hätte, wenn irgendwer auch nur annähernd ähnlich “geschummelt” hätte, wie ktzg.
    Also für meinen Sohn ist das sicher kein Vorbild, wenn er gleichzeitig nahezu täglich in der Schule zu hören bekommt, was passiert, wenn man bei Wikipedia abschreibt. Und mein Sohn hat kein Ehr-Häkchen gemacht ;)

    Eigentlich wollte ich aber nur schreiben:
    Danke allen 500 Demonstranten in Berlin! Ich wohne zu weit weg… aber ich finde es wichtig, dass die Politik mal sieht, dass Volk nicht nur alle 4 Jahre ein Kreuzchen / (ehrliches) Häkchen setzt ;)

  19. bl says:

    Ich schlage vor, dass wir ein Lied singen…

    Hey big Blender…

    (wobei “big spender” auch passen würde)

  20. harald der 4. says:

    …danke Alexina!

  21. Maggie says:

    Ich bin entsetzt, wie viele Menschen diesen ganz klar bewiesenen Betrug tolerieren. Andererseits freue ich mich unglaublich, dass es in diesem Land entgegen der so genannten “repräsentativen Umfragen” nicht wenige Menschen gibt, die sich n i c h t von billigen Äußerlichkeiten blenden lassen.

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34259/1.html
    Für einen Hochstapler und Betrüger ist ein Ministeramt der denkbar schlechteste Platz in der Gesellschaft, Frau Merkel ist Mitwisser und macht sich durch ihre Rückendeckung für KTvuzG zum Mittäter und zum Gespött der Welt.
    Eine Schmierenkomödie sondersgleichen…

    Mein großer Dank geht an die aufrechten Menschen, die sich zu dieser beachtenswerten Guttbye-Demo zusammen gefunden haben.
    Ich hoffe, das macht Schule!

  22. Theo says:

    Die Demo hat vorallendingen wirklich Spaß gemacht. Die 500 Leute waren echt voll dabei. Ich habe es selten so einen bunten Haufen erlebt der so ein lautstarkes Gezeter gemacht hat.
    Die ganze Thematik ist auch wirklich super um sich humoristsisch abzuarbeiten.
    Nächste Woche wieder und mit mehr Leuten (Falls der Betrüger bis dahin nicht das Handtuch geworfen hat)!
    In der Zwischenzeit kann man Schuhabdruck Faxe an das Verteidigungsministerium senden und ein Paket mit einem stinkenden Schuh drin ist auch ein deutliches Zeichen.

  23. KeyserSoze says:

    Die Demo gestern war ein voller Erfolg, trotz relativ
    kurzer Anlaufzeit (36 Std.) viel die Anzahl der Teilnehmer höher
    als zu erwarten aus :-))
    auch das Interesse der Medien war enorm, auch zu erkennen
    an den anschließenden Berichterstattungen.
    Die nächste(n) Demo(s) werden logischerweise stärker frequentiert werden,
    also weiter fleißig Werbung machen lautet die Devise.

    Die Frage in der Causa Guttenberg, die am häufigsten gestellt wird,lautet:
    „Warum steht noch ein Großteil der Bürger hinter dem Betrüger?“,
    die Antwort darauf ist ziemlich einfach:

    Die „Bild“erberger Hofberichterstatter haben ganze Arbeit geleistet,sie wollen Guttenberg zum Kanzler pushen, so lautet deren Agenda.
    Die Mainstream Medien an sich tragen mit dazu bei das die Menschen zu den Wirtschafts-Politischen Themen unzureichend informiert werden,selbst das Weglassen von Informationen ist eine Lüge und trägt zu einem verzehrtem, völlig falschem Weltbild bei.
    Die moralische Verkommenheit in unserer Konsumgesellschaft trägt
    ebenfalls zum „Verständnis“ für den Serienbetrüger bei.
    Die gefälschte Dissertation stellen viele auf eine Stufe “ mit mal abschreiben“ beim Tischnachbarn, dass es sich hierbei um einen Spitzenpolitiker handelt der Verantwortung für ein Land übernommen hat, wird einfach ausgeblendet.
    Egal wo man hinschaut, die Menschen sind moralisch Verkommen,
    was zählt ist nur noch Profit, der eigene Vorteil, solche Zombies werden mittlerweile wie am Fließband produziert-
    Das Bildungssystem trägt auch mit dazu bei, im Besonderen werden an den Wirtschafts Fakultäten nur noch funktionierende Wesen gezüchtet, streng noch Norm der neoliberalen Raubtierkapitalisten, darauf abgerichtet um einigen wenigen
    die Taschen vollzustopfen.
    Guttenberg ist ein Werk der neoliberalen Interessens Gruppen, darauf programmiert um deren Ziel, nämlich die NWO ,durchzusetzen. Viele sagen, na und, “ Politiker
    sind doch alle gleich“, stimmt, deshalb sollte die Aufmerksamkeit nach Guttenbergs verschwinden aus der aktiven Politik auch auf den Rest der Bande fokussiert werden.
    Es ist Eile geboten, die Entdemokratisierung läuft auf Hochtouren, nur der (noch)vollgefressene Deutsche Michel merkt es nicht (will es nicht!), trotz der Abermillionen
    an Lohnsklaven & Armen.

    Bis bald

    KeyserSoze

    Das Guttenberg Dossier
    am Ende geht es mit dem 2. Teil weiter:

    http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/230-das-guttenberg-dossier-teil-1.html

    OFF TOPIC – ABER WIRKLICH BRISANT UND SO
    NICHT IM MAINSTREAM BERICHTET WORDEN!!!

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/02/cia-gab-nuklearmaterial-terroristen-in.html

  24. Florine Berg says:

    Nur Schuhe gegen Guttenberg? Faule Eier und Tomaten, wir sollten strenger sein!!!

  25. Florine Berg says:

    Nur Schuhe gegen Guttenberg? was soll das?? werft faule Eier, wir sollten strenger sein!!!

  26. John F. Nebel says:

    @Theo: Das Gefühl hatte ich auch. Da war sehr viel kreative Energie drin, die Leute sind dem Fälscher mit Humor und Spontaneität begegnet. Und ich glaube auch, dass diese Strategie die richtige ist: wenn Guttenberg etwas nicht gut bekommt, ist es, wenn alle über ihn lachen. Und nichts anderes hat er nach der Nummer von 270 abgeschriebenen Seiten (bei einem Gesamtumfang von 400) verdient…

  27. Tom says:

    Das beste ist – es scheint gewirkt zu haben. Das nenne ich doch mal “mit den Füssen abgestimmt”. Zumindest Rücktritte scheint man durch “Schuhe zeigen” bewirken zu können. Haha. Genug der Wortspiele, bevor mir hier noch komische Neigungen unterstellt werden.

  28. Amadeumodi says:

    Hier das utopieTV Video zur gestrigen PRO Guttenberg(!?!)
    Demo in Hamburg
    – sehr kreativ, anschauen lohnt sich !!

    http://www.youtube.com/watch?v=B04MccTSbRw&sns=tw

    schönen Sonntag,
    utopieTV

Hinterlasse einen Kommentar