Monarchohedonisten wollen Pro-Guttenberg Demos infiltrieren

In der äußerst skurillen Facebook-Gruppe zur Wiederseinsetzung Guttenbergs, die so ziemlich das Gegenteil von dem zeigt, was bislang unter “Netzgemeinde” subsumiert wurde, wird für den kommenden Samstag zu Pro-Guttenberg-Demonstrationen in mehr als 20 Städten mobilisiert.

Zu diesen Demonstrationen haben sich nun auch Gruppen wie das “Kommunistische Bündnis Pro Guttenberg” und eine “Monarchohedonistische Front” der Hedonistischen Internationale angekündigt.

Wer also noch nicht genug gelacht über die Facebook-Sprallos, kann am Samstag der ganzen Geschichte noch eine würzige Note geben. Ziel der beiden Spaßguerilla-Bündnisse ist es nämlich, sich unter die Pro-Guttenberg-Demonstranten zu mischen und dort mit schrägen Plakaten und sonderbaren Forderungen von zweifelhaften Absendern a la “Stalinistischer Bund Westdeutschland grüßt Guttenberg”, das ganze noch mehr ad absurdum zu führen als es eh schon ist.

Angeblich ist bislang erst die Demo in Hamburg wirklich angemeldet, die anderen Demonstrationen noch nicht. Was will man auch erwarten von Leuten, die Politik nach maßgeschneiderten Anzügen und Adelstiteln bewerten. Auf jeden Fall verspricht das alles ein ziemlicher Spaß zu werden. Ich schau da mal vorbei. In Berlin. Und wenn das unangemeldet bleibt, wird das auch interessant, wenn die Guttenbergfans die Berliner Linie der Polizei kennenlernen.

Ein Kommentar

  1. Amadeumodi says:

    Guten Tag ihr Lieben.

    Hier das utopieTV Video zur gestrigen PRO Guttenberg(!?!) Demo in Hamburg
    – anschauen lohnt sich :)

    http://www.youtube.com/watch?v=B04MccTSbRw&sns=tw

    Alles Gute und viel Lust,

    utopieTV

Hinterlasse einen Kommentar