Bundesregierung startet Aufklärungskampagne wegen Staatstrojaner

Die Bundesregierung hat am Morgen eine Aufklärungskampagne wegen des Staatstrojaners angekündigt: “Wir wollen zeigen, dass die Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin dem Rechtsstaat vertrauen können” so Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Motive sollen ab nächster Woche an mehr als 100.000 Aufstellungsplätzen als Großflächenplakate bundesweit zu sehen sein.

2 Kommentare

  1. > Es ist ja nicht so, dass wir nicht seit Jahren vor
    > dem Überwachungsstaat gewarnt hätten.
    Get a life.
    > Wir haben demonstriert, geschimpft und gekämpft gegen
    > Vorratsdatenspeicherung, gegen die rot-grünen Otto-
    > Kataloge und gegen die Einführung einer
    > Zensurinfrastruktur in Deutschland.
    Back dir´n Eis. Ich bin gegen Natodoppelbeschluss, Pershings, vulgo Lebensbedrohliches auf die Straße gegangen. Deine Piratenthemen sind pille-palle dagegen. Zensurinfrastruktur? Gehts noch? Kleiner Anfall von Paranoia oder was? Probier mal Atosil oder Zyprexa.
    > Wir haben uns zusammengetan und jeden Schritt dieses
    > Staates gegen sein Grundgesetz und gegen die Bürgerrechte
    > mit Protest begleitet.
    Ja, leider.
    > Wir haben ein paar kleine Erfolge gefeiert und viel zu
    > viele Niederlagen einstecken müssen.
    Recht so.
    > Wir haben diesem Staat immer weniger vertraut.
    Oh Mann, ich könnt kotzen. Don Quijote lässt grüßen. In case you missed it: Der Staat hat null, nada, rien Interesse daran, über dich irgendetwas herauszufinden. Es gibt nämlich nichts Interessantes über dich zu erfahren. Woher nur kommt deine Hybris zu glauben, die Regierung des Landes, in dem du lebst, habe ein gesteigertes Interesse an dir? Du bist nicht Günter Wallraff, nur damit du es weißt.

  2. John F. Nebel says:

    Die einen sagen so, die andern sagen so.

Hinterlasse einen Kommentar