Rechtes Blog geehrt? Vorwürfe gegen Deutsche Welle

Ukrainische Aktivisten erheben Vorwürfe gegen die Preisverleihung der BOBs (“The Bobs. Best of Online Activism”). Die Deutsche Welle hatte die Gewinner am 7. Mai auf der re:publica verkündet. Das von der Deutschen Welle ausgezeichnete Blog
bilozerska.livejournal.com sei eine rechte Publikation:

Frau Bilozerska führt in der Tat einen in der Ukraine bekannten Blog. Der mag zu der Liste der Blogs gehören, die im ukrainischen Internet viel gelesen werden, ist aber gleichzeitig eine Plattform, wodurch ukrainische Rechte ihre Positionen, Fackel-Züge und andere Aktionen verbreiten bzw. Aktionen ankündigen.

Im offenen Brief heißt es weiter:

So schreibt bsw. Biloserska folgendes über den rechtspopulistischen Fackelzug, der gegen Ausländer gerichtet war und von der neonazistischen Organisation “Patriot der Ukraine” in Kiew durchgeführt wurde: “Diese Aktion scheint mir richtig zu sein und notwendig zu sein. Ich bin nicht ganz sicher, ob nach der Aktion einige Ausländer verstehen werden, dass sie hier nur Gäste sind, und nicht diejenige, denen das land gehört, aber vielleicht denken sie wenigstens darüber nach!” (http://bilozerska.livejournal.com/61866.html). In anderen Posten bezeichnet sie sich selbst als “abstinente Rassistin” (http://bilozerska.livejournal.com/7483.html), veröffentlicht Gedichte über Eva Braun, oder ruft dazu auf sich mit den russischen Rechten zu solidarisieren, die am Mord von Stanislav Markelov und Anastasiya Baburova beteiligt waren und nun im Gefängnis sitzen (http://bilozerska.livejournal.com/484280.html).

Die ukrainischen Aktivisten fordern von der deutschen Welle eine Stellungnahme.

Hinterlasse einen Kommentar