Großartig: Street-Reporting mit Miguel Marquez

Straßen-Reporter bei CNN oder BBC hatten ja schon immer einen vollkommen anderen Style als im deutschen Fernsehen. Was hier das RBB-Urgestein Ulli Zelle zaghaft und altbacken macht, hat in den USA der CNN-Reporter Miguel Marquez perfektioniert.

Ich habe Montag Nacht bei den Krawallen in Baltimore Miguel Marquez eine gute halbe Stunde beim Street-Reporting zugesehen: Marquez in feinem Anzug und mit Hipsterbrille, bewegt sich mitten durch das Epizentrum des Krawalls. Er hat dabei permanent das Handy als Rückkanal zum Studio am Ohr, kommentiert die Situation und befragt einfach Passanten, was sie von der Situation halten. Er selbst wird von Tränengas-Schwaden getroffen, hustet, neben ihm werden Feurwehrschläche aufgeschlitzt, vermummte Demonstranten stehen im Kamerabild, überall eine aufgebrachte Menge, aggressive Stimmung, aber Marquez bleibt ruhig, kommentiert und fragt einfach. Ab und an, gibt er Passanten noch einen Tipp (“Watch your step!”) und zeigt seinem Kameramann, wo er draufhalten soll.

Mal abgesehen davon, dass Marquez sich einfach nicht aus der Ruhe bringen lässt und auch mit Situationen prächtig klarkommt, in dem ihm das Mikrofon aus der Hand genommen wird, ist der Aspekt des Befragens interessant: Über die gesamte Zeit seiner live über CNN gesendeten Reportage kommen auch diejenigen zu Wort, die in deutschen Demo- und Auschreitungsreportagen nie zu Wort kommen: Die Beteiligten, die Demonstranten, die Anwohner. Einfach so spontan angesprochen und live versendet.

Leider gibt es auf Youtube nur ein paar kurze Schnipsel der Reportagen, die einen kleinen Eindruck dieser hohen Kunst des Street-Reportings vermitteln:

Was leider nicht in diesem Videos zur Geltung kommt, dass teilweise minutenlang eine ältere wütende Dame die Proteste einordnet und kommentiert. Es sind diese Stimmen, die Marquez Live-Reporting so spannend machen. In den hier gezeigten Videos sind übrigens die Fuck-You´s im Nachhinein wegzensiert worden.

Ein Kommentar

  1. player says:

    Könntet ihr evl. die kompletten Steuerelemente (Zeitleiste) für Videos in den Player integrieren? Nur Start/Pause ist etwas unpraktisch. Danke.

Hinterlasse einen Kommentar