Metrolaut 18.4 – Tränengas und Demos überall

Brennende Barrikaden auf der Istiklal

Vierter Teil des Metrolaut-Spezials aus Istanbul.

Nach der Räumung des Gezi-Parks schließen wir uns einer großen Demonstration an, entdecken einen erstaunlichen Umgang mit Krankenwagen, werden permanent mit Tränengas beschossen, freuen uns aber umso mehr über die Solidarität der Anwohner. Am Ende sehen wir, wie der Gezi-Park mit Bulldozern “aufgeräumt” wird.

Natürlich hat Kalle Kornblum auch wieder fleissig fotografiert:

6 Kommentare

  1. metrofan says:

    VIELEN DANK! Respekt fuer eure wunderbare ernste Berichterstattung! Ihr seid ein Traum! Jeder Journalist sollte vor euch auf die Knie fallen! VIELEN DANK!

  2. Hallo Zusammen

    Würde gerne mit jemandem ein Interview zur Situation in Istanbul machen.
    Habt ihr da noch jemanden vor Ort?

    Grüsse aus der Schweiz

Hinterlasse einen Kommentar