Alle Beiträge getagged mit Aktionsform

Neue Aktionsform in Berlin entdeckt: Die Polizei-Polonaise

In Berlin wendet die Polizei bei unübersichtlichen Demonstrationssituationen und Krawallen spätestens seit dem Jahr 2004 eine Taktik an, bei der sich Polizeibeamte in Zivil und in Uniform unter die Leute […]

Die politische Aktionsform des Tortens – ein Spiel mit Sahne und Verachtung

Man kann zum Torten stehen wie man will. Man kann das ablehnen, weil es Regeln verletzt. Oder man kann das gut finden, weil es Regeln verletzt. Ich habe volles Verständnis […]

Ein wunderschöner Akt des zivilen Ungehorsams

Bunt und entschlossen stürmen 5000 Menschen die gesperrte Wiese zwischen Reichstag und Kanzleramt. Sie errichten dort mehr als 100 symbolische Gräber für die an den europäischen Außengrenzen gestorbenen Flüchtlinge. Berlin hat mit dieser Aktion einen wunderschönen Akt des zivilen Ungehorsams erlebt.

Aktionsform: Schafft 1,2,3, viele Gedenkstätten

Als eine unbekannte Person am vergangenen Donnerstag ein paar Gehwegplatten am Berliner Oranienplatz aufstemmte und ein provisorisches Grab mit der Aufschrift “Borders Kill” errichtete, konnte sie noch nicht absehen, wie sich diese Protestform in den nächsten Tagen weiterentwickeln würde.

Einfach mal unangemeldet eine Statue für Snowden aufstellen

Drei Künstler haben in einer Nacht und Nebel-Aktion eine unangemeldete Statue für Edward Snowden an einem Kriegerdenkmal in New York aufgestellt.

Trend in den USA: Polizei-Checkpoints für Grundrechte trollen

Sie kommen aus den unterschiedlichsten politischen Lagern: Libertäre, Linke, Bürgerrechtler, Tea-Party-Gänger. Was sie eint, ist dass sie “Grenzkontrollen” innerhalb der USA ablehnen. Das hat eine neue Form des Protests hervorgebracht.