Alle Beiträge getagged mit geschichte

„Stasi in die Produktion, kein Extrageld, nur Leistungslohn!“

Vor 25 Jahren, am 15. Januar 1990, stürmten DemonstrantInnen die Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit. Die Macht des SED-Regimes war endgültig gebrochen. Den Weg dahin hatten die DDR-Oppositionellen bereitet. Mit einer Smartphone-App kann man sich nun in Ostberlin auf ihre Spuren begeben.

“Neugier wecken” – Interview zum Projekt @9Nov38 und Geschichtsvermittlung auf Twitter

Fünf Historiker haben ein Projekt gestartet, das neue Wege in der Geschichtsvermittlung geht. Auf dem Twitteraccount @9Nov38 zeichnen sie die Ereignisse rund um die Reichsprogromnacht nach. Die Historikerin Charlotte Jahnz erklärt, worum es im Projekt geht.

Warum der Begriff #germanrevolution gar nicht geht

Klar ist es irgendwie eine logische Konsequenz, jetzt den Begriff der #spanishrevolution für Proteste, die hierzulande in eine ähnliche Richtung gehen sollen, als “#germanrevolution” zu verschlagworten. Klar, ist ja englisch…Klar […]

Die Straflosigkeit in Spanien beenden

Im Jahr 2008 eröffnete der international bekannte Untersuchungsrichter Garzón eine Ermittlung gegen die Mörder der spanischen Franco-Diktatur (1939-1977). Daraufhin zeigten ihn rechtsradikale Organisationen wegen vermeintlicher Rechtsbeugung an. Als im April dieses Jahres die Klage gegen Garzón zugelassen wurde, formierte sich zivilgesellschaftlicher Widerstand, der frontal eine historische „Errungenschaft“ der spanischen Demokratie angeht: die Straflosigkeit der franquistischen Täter.