Alle Beiträge getagged mit journalismus

Medienvielfalt selber machen – was die Zeitungskrise mit Blogs zu tun hat

In der Debatte um das Zeitungssterben und Medienvielfalt wurde bislang nicht über Blogs und Podcasts gesprochen. Beide sind ein komplett anderes Modell als die schwerfällige Tageszeitung. Sie sind Ergänzung und Vertiefung. Sie dienen der Einordnung von Themen. Sie kommentieren und geben Hintergrundwissen.

Doch es fehlt an Geld und guten Inhalten.

Verletzung der Pressefreiheit: Polizei will Abweisung der Klage im Podcast-Bus-Verfahren

Metronaut klagt beim Verwaltungsgericht Lüneburg wegen “Einschränkung der Pressefreiheit durch Sicherstellung eines KfZ nebst mobilen Tonstudio” gegen das Land Niedersachsen. Mittlerweile hat die Polizei Stellung genommen: mit Ungereimtheiten fordert sie die Ablehnung der Klage durch das Gericht.

Ein Bericht in eigener Sache.

Medienhacking im Wandel: Kommunikationsguerilla und politischer Aktivismus

Als Karl Marx 1867 das «Kapital» veröffentlichte, lancierte Friedrich Engels etwa 15 unter falschem Namen geschriebene Rezensionen in bürgerlichen Zeitungen. Sie ließen allesamt kein gutes Haar an der Marxschen Veröffentlichung. […]

Der einstige Journalismus

Die FAS ist Mario Sixtus dafür angegangen, dass er auf Twitter zur Vuvuzela-Anti-Wulff-Demo mobilisiert hat und nach erfolgreicher Demo im Spaß einen Autokorso vorschlug. Keine Ahnung, ob Mario Sixtus, der […]

Selbstverstümmelung bei ARD und ZDF

Anstatt ihr Online-Angebote und Apps ordentlich mit den GEZ-Gebühren auszubauen und den Leser/innen etwas zurückzugeben, werden ARD und ZDF ihre Onlineangebote kaputtstreichen: fast kein Text mehr, nur noch Audios und […]

Tödlich brisant morgens erzürnt

Mir geht es ja so, dass ich mich morgens immer am Meisten aufrege. Das Radio läuft, es kommen Nachrichten, ich schaue mit dem Kaffee in der Hand bei Twitter vorbei […]

10 Beispiele, warum Journalisten Nachrichtenagenturen auch mal misstrauen sollten

Eines der großen Probleme des Journalismus ist das blinde Vertrauen in und die Abhängigkeit der Journalisten von Nachrichtenagenturen. Dass dies nicht ganz ungefährlich ist, belegen die folgenden Beispiele. Messitsch by […]

Abmahnstreit von und mit Schleppnetz-Journalistin Eva Schweitzer

Ich finde ja den Umgang und den Ton der ehemals in der Hausbesetzszene engagierten Abmahn- und Schleppnetzjournalistin Eva Schweitzer so wunderbar daneben, dass es mir große Freude bereitet ihren Sermon […]

Zugepamperte Blogger und die aufrechte PR

Ich habe mich ja heute morgen totgelacht als ich diesen Artikel der Wirtschaftswoche ins Mailfach bekommen habe. Die deutsche PR-Branche will ab 2010 Schleichwerbung in Blogs anprangern, schreibt Thomas Stölzel, […]

Internet-Manifest

Die großen A-Blogger haben sich im stillen Kämmerlein zusammengesetzt und ein Internet-Manifest erarbeitet. Abgesehen davon, dass der Entstehungsprozess intransparent war, finde ich diese Ansätze in weitesten Teilen gut und unterstützenswert. […]