Alle Beiträge getagged mit polizeigewalt

Metrolaut 21 – Kriegs- und Krisenfotografie

Unser Gast ist der Fotograf Marcus Golejewski.
Wir sprechen über Nazi-Demos in Berlin, Proteste in Istanbul und Leichenbergungen in Gaza City.

Ausweiskontrolle mit Folgen

Die Berliner Polizei will am Abend des 5. Juli in Berlin-Kreuzberg den Ausweis eines Mannes mit Clownsnase sehen. Als der sich etwas ziert, wird er innerhalb kürzester Zeit brutal zu…Die […]

Amnesty-Bericht zu den Menschenrechtsverletzungen bei den Gezi-Protesten in der Türkei

Amnesty International hat am 2. Oktober in Istanbul einen umfassenden Bericht zu den Menschenrechtsverletzungen bei den Protesten in der Türkei zwischen Mai und Juli 2013 vorgestellt. Hier ist die deutschsprachige Zusammenfassung.

Berlin: Anlass für Pfeffersprayeinsätze sind oft Demonstrationen

Der Berliner Piratenabgeordnete Oliver Höfinghoff hat in einer kleinen Anfrage den Senat nach dem Einsatz von Pfefferspray in der Hauptstadt befragt – mit teilweise überraschenden Ergebnissen.

Istanbul: Der Park bleibt zu

Nur vier Stunden war der Gezi-Park für die Öffentlichkeit zugänglich. Dann räumte die Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas. Paula Ow ist für Metronaut vor Ort.

Crowdsourcing: Polizeigewalt, Transparenz, demokratische Kontrolle

“Wir brauchen eine gesellschaftliche und politische Diskussion über Polizeigewalt” bloggte jüngst Thomas Stadtler nachdem Polizisten in München eine gefesselte Frau auf der Wache Nase und Kiefer brachen.

Wir wollen diese Diskussion vorantreiben und das Phänomen Polizeigewalt sowie wirksame Maßnahmen dagegen zusammen mit anderen Interessierten recherchieren. Macht doch mit!

Berlin: Zwangsräumung gegen 1000 Demonstranten gewaltsam durchgesetzt

Bunter Protest gegen die Zwangsräumung einer Kreuzberger Familie. Die Polizei setzte die Maßnahme mit einem überzogenen Einsatz und Gewalt durch (mit Video).

#refugeecamp: Strafanzeigen gegen Innensenator Henkel und Bezirksbürgermeister Hanke

Nach Informationen von Metronaut haben Privatpersonen gegen die für die unmenschlichen Auflagen der Flüchtlingsdemonstration politisch Verantwortlichen, den Bezirksbürgermeister Christian Hanke und den Berliner Innensensator Frank Henkel jetzt Strafanzeige gestellt.

Das Anzeigeschreiben liegt uns vor.

Video: Rassistische Misshandlung im Polizeigewahrsam

Am 15. Oktober besetzten Aktivist:innen die nigerianische Botschaft in Berlin. 25 Personen wurden festgenommen. Nach ihrer Freilassung berichten sie von teils schweren Misshandlungen, Bedrohungen, erniedrigender Behandlung und rassistischen Beleidigungen durch Polizeibeamte.

Spanien will Fotos von knüppelnden Polizisten verbieten

Die müssen ja solche Angst in Spanien haben vor den Menschen. Der Generaldirektor der spanischen Polizei, Ignacio Cosidó, hat vorgeschlagen, dass die Sammlung, Aufbereitung und Verbreitung von Bildern, die (knüppelnde)…Die […]

Spanien knüppelt schon wieder Proteste nieder (Update)

Bei Protesten gegen die Austeritätspolitik hat die spanische Polizei Knüppel und Gummigeschosse gegen Demonstranten eingesetzt und dabei zahlreiche Menschen brutal verletzt. Tausende Demonstranten hatten rund um das spanische Parlament protestiert und forderten den Rücktritt der Regierung.

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass die Polizei mit Brutalität und Gewalt gegen friedliche Demonstranten vorgeht.

Polizeiübergriffe auf Minenarbeiter in Spanien lösen Massenproteste aus (Update)

Die spanische Polizei hat heute in Madrid eine Anti-Austeritäts-Demonstration brutal angegriffen. Bei den Polizeiübergrifen wurden nach bisherigen Angaben etwa 80 Menschen verletzt. Neben Videos kursieren zahlreiche Bilder von blutenden Menschen…Die […]