Alle Beiträge getagged mit proteste

Amnesty-Bericht zu den Menschenrechtsverletzungen bei den Gezi-Protesten in der Türkei

Amnesty International hat am 2. Oktober in Istanbul einen umfassenden Bericht zu den Menschenrechtsverletzungen bei den Protesten in der Türkei zwischen Mai und Juli 2013 vorgestellt. Hier ist die deutschsprachige Zusammenfassung.

Istanbul: Der Park bleibt zu

Nur vier Stunden war der Gezi-Park für die Öffentlichkeit zugänglich. Dann räumte die Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas. Paula Ow ist für Metronaut vor Ort.

20 Jahre Sivas Brandanschlag Demo in Istanbul am 2. Juli 2013, Kadiköy.

“Komm Tayyip, wir küssen dich!”

Am 2. Juli 1993 wurden über 30 Künstler_innen und Intellektuelle von einem Mob Salafisten verbrannt. Polizei und Armee schauten zu. Der 20sten Jahrestag wird zum Symbol für den aktuellen ideologischen Konflikt und den Kampf für freie Meinungsäußerung in der Türkei.

Metrolaut 18.5 – Sabit Şapka, barikatlar ve anne için bir telefon görüşmesi

Am Sonntag nach der Räumung des Gezi-Parks ist die Stimmung gedämpfter. Wir werden wieder mit Tränengas durch die Straßen getrieben, sehen Erstaunliches an einer Barrikade und finden schließlich in einem Haus Zuflucht.

Dort erzählen uns Demonstranten von Ihren Hoffnungen.

Metrolaut 18.1 – Taksim Freitagnacht

Gerade in Istanbul angekommen, sind wir direkt zum Taksimplatz gelaufen. Wir lauschen einem Klavierkonzert und den Sprechchören der Demonstranten, werden von einem Platzregen überrascht und treffen unseren ersten Gesprächspartner unter einem schützenden Pavillon.

Sammlung von Informationsquellen zu den Protesten in der Türkei

Bilder von den Protesten in den türkischen Städten sind oft dominiert von Auseinandersetzungen zwischen Demonstrierenden und der Polizei. Doch es gibt jede Menge alternative Quellen, die ein breiteres Bild des Protestes zeichnen.

Taksim!

Diesen Artikel über den Humor bei den Protesten lesen. Dann Bilder schauen. Dann Solidarität organisieren.

Was ist das für ein Land?

Was ist das für ein Land, in dem Menschen, die aus politischen, wirtschaftlichen oder welchen Gründen auch immer geflohen sind, für Ewigkeiten in Sammellagern untergebracht sind?

Spanien knüppelt schon wieder Proteste nieder (Update)

Bei Protesten gegen die Austeritätspolitik hat die spanische Polizei Knüppel und Gummigeschosse gegen Demonstranten eingesetzt und dabei zahlreiche Menschen brutal verletzt. Tausende Demonstranten hatten rund um das spanische Parlament protestiert und forderten den Rücktritt der Regierung.

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass die Polizei mit Brutalität und Gewalt gegen friedliche Demonstranten vorgeht.

Spanien: Demnächst mit Soldaten gegen Demonstranten?

Spanien wird autoritärer. Im Zuge der Wirtschaftskrise und zunehmender Sozialproteste, zieht die konservative Regierung Rajoy jetzt alle Register. In der gerade vorgestellten neuen Militärdoktrin (PDF) ist von einer “wachsenden Instabilität…Spanien […]

Polizeiübergriffe auf Minenarbeiter in Spanien lösen Massenproteste aus (Update)

Die spanische Polizei hat heute in Madrid eine Anti-Austeritäts-Demonstration brutal angegriffen. Bei den Polizeiübergrifen wurden nach bisherigen Angaben etwa 80 Menschen verletzt. Neben Videos kursieren zahlreiche Bilder von blutenden Menschen…Die […]

Interview zu Protesten in Russland: “Wir sind nicht eingeschüchtert, sondern empört”

Interview mit Xenia Lotus*, Politikwissenschaftlerin und Soziologin aus St. Petersburg über die Protestbewegung in Russland, über Putins neue Repressionen, die Wichtigkeit des Internets und was Aktivisten hier für die russische… […]