Metrolaut 18.5 – Sabit Şapka, barikatlar ve anne için bir telefon görüşmesi

Am Sonntag nach der Räumung des Gezi-Parks ist die Stimmung gedämpfter. Wir werden wieder mit Tränengas durch die Straßen getrieben, sehen Erstaunliches an einer Barrikade und finden schließlich in einem Haus Zuflucht.

Dort erzählen uns Demonstranten von Ihren Hoffnungen.

Metrolaut 18.4 – Tränengas und Demos überall

Nach der Räumung des Gezi-Parks schließen wir uns einer großen Demonstration an, entdecken einen erstaunlichen Umgang mit Krankenwagen, werden permanent mit Tränengas beschossen, freuen uns aber umso mehr über die Solidarität der Anwohner. Am Ende sehen wir, wie der Gezi-Park mit Bulldozern “aufgeräumt” wird.

Metrolaut 18.3 – Angriff auf den Gezi-Park

Nach einer kurzen Tour in den asiatischen Teil Istanbuls kommen wir zurück an den Taksim-Platz, wo die Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas beginnt, den Gezi-Park zu räumen. Wir flüchten in den Park, wo wir von der Polizei ausgeräuchert werden.

Metrolaut 18.2 – Gezi-Park Samstagmittag

Unser Samstag beginnt mit einem ausführlichen Spaziergang durch den Gezi-Park. Nach dem “Einlenken” Erdogans verlangt jener eine baldige Auflösung des Protestcamps. Von Abbau-Arbeiten kann aber keine Rede sein. Die Menschen sind frohen Mutes und wollen hier bleiben.

Metrolaut 18.1 – Taksim Freitagnacht

Gerade in Istanbul angekommen, sind wir direkt zum Taksimplatz gelaufen. Wir lauschen einem Klavierkonzert und den Sprechchören der Demonstranten, werden von einem Platzregen überrascht und treffen unseren ersten Gesprächspartner unter einem schützenden Pavillon.

Metrolaut 17 – Krautfinanzierte Schwarmintelligenz mit Peter Piksa

Am Rande der Mobilize-Konferenz haben wir uns Peter Piksa zum Podcasten geschnappt. Themen sind unter anderem Politisierung, sein Projekt CDUWatch, die Energiewende in der eigenen Wohnung und die politische Auseinandersetzung um den Erhalt und Ausbau von Grundrechte. Außerdem spannend: Wie muss sich die berlinzentrierte Netzaktivistenszene der Peripherie und neuen Leuten öffnen, damit sie stärker werden kann? Alles in allem: Zwei Stunden mit einem Aktivisten, den wir immer schon mal näher kennenlernen wollten.

Metrolaut 16 – Licht im Club

Von der Lichtorgel bis zur Mapping-Videoinstallation erzählen Basti und Henne fast alles über Licht im Club: Warum jede Tanzfläche Kontraste braucht, wie man mit DMX-Mischpulten Universen schafft und warum Schwarzlicht auf Toiletten wieder im Kommen ist. Licht im Club soll heute eher zum Zusammensein anregen als dem Einzelraver das Strobo in die Fresse hauen. Nach diesem Podcast werdet ihr in jedem Fall den nächsten Rave mit anderen Augen sehen.

Metrolaut 15 – Auf ein paar Whiskys mit Martin Delius

Die Piraten im Niedersachsen-Schock. Der Berliner Flughafen ein Desaster. Die Lage desolat. Grund genug ein paar leckere Single Malts mit dem Piraten-Abgeordneten und Untersuchungsausschuss-Vorsitzenden Martin Delius zu trinken.

Metrolaut 14 – Bienen in der Stadt

Zu Gast haben wir dieses Mal Johannes, der in Berlin auf seinem Balkon Bienen hält. Er erklärt uns alles über Bienenhaltung in der Stadt, den Bau der Kästen, die Aufgaben des Stadtimkers, das Verhalten der Bienen beim Schwärmen, Krankheiten wie die Varoa-Milbe, die Bienen in verschiedenen Jahreszeiten, wesensgemäße Bienenhaltung, rechtliche Aspekte, Honig, Pollen und Gelée Royale. Wer selbst mit dem Gedanken spielt, Bienen zu halten, dem bietet diese Folge einen guten Einstieg in die Imkerei. Und wer wie wir Honig mag, bekommt endlich ein bisschen Hintergrundwissen – auf satten 2:15 Stunden.

Metrolaut 13: Piraten auf der Flucht nach Berlin

Wir haben mit dem ehernen Grundsatz gebrochen, keine Politiker und Abgeordneten zu Metrolaut einzuladen. Doch Mareike Peter und Oliver Höfinghoff (MdA) von den Berliner Piraten sind uns so grundsympathisch, dass wir hier mal eine Ausnahme machen.

Die beiden sind Triebfedern, wenn es um die Bekämpfung der rechten Flanke der Partei geht. Wegen ihrer Arbeit wurden sie von Parteioberen wie Nestbeschmutzer behandelt, gleichzeitig hat die “Pirantifa” ein neues Bewusstsein in der Partei geschaffen, wie mit Rechten umzugehen ist.

Metrolaut 12: Twitter, Tiere, Trunkenheit

Nach der etwas längeren Sommerpause haben wir in der 12. Ausgabe von Metrolaut den Habicht zu Gast. Unsere Themen unter anderem: Twitter, Tiere und Trunkenheit. Wie fühlt sich das an, wenn die “Bild” eine Freundin für tot erklärt? Warum sind Politiker so wie sie sind? Und natürlich Kapitalismus, Groupies und der Unterschied zwischen einem guten und einem echten Tweet.

Metrolaut 11: Das Kraftfuttermischwerk über Teltow, Techno und Tiere

Nach gefühlten 10 Jahren Pause haben wir in der elften Folge von Metrolaut das Kraftfuttermischwerk zu Gast. Und natürlich geht es nicht nur um Musik und sein Blog, sondern auch um Nazitherapie mit Hilfe von Zwerg-Eseln und Rotwein pflückende Kinder in Bangladesch.